BVS St.Gallen

Ihr Ziel ist unsere Aufgabe!

Blockchain - Blogbeitrag von Marc Gschwend

Der Blog-Beitrag zum Thema «Blockchain» wurde verfasst von Marc Gschwend, Studierender des BVS-Lehrgangs "Digital Innovation Manager NDS HF".



Das Wort Blockchain kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt Block-Kette. Die ganze Blockchain beginnt immer mit einem ersten Block und wird dann kontinuierlich mit weiteren Blöcken ergänzt, so entsteht eine Blockkette, also eine Blockchain welche eine Art Hauptbuch von Daten bzw. Transaktionen ist. Bereits erfasste Daten können nicht mehr geändert werden, sondern lediglich erweitert.
Durch die dezentrale Speicherung der Daten hat man von überall aus Zugriff, die Daten sind besser geschützt und nicht fälschbar. Die Richtigkeit der Daten wird durch die «Miner» (sind in einer öffentlichen Blockchain nicht definiert – jeder kann ein “Miner” werden) immer wieder überprüft, so ist keine Verfälschung möglich.
Durch die Blockchain ist es möglich, dass keine Vertrauensinstanz mehr nötig wird wie beispielsweise eine Bank oder ein Amt, da sich die User gegenseitig anonym prüfen und validieren.

Wie ist die Blockchain aufgebaut?
Die Blockchain ist dezentral aufgebaut, das heisst, dass die Daten nicht auf einem Server, sondern verteilt unter den Computern der User gesichert sind. Man kann sich das Ganze wie eine Geschichte vorstellen, die immer weitergeschrieben wird und von allen Teilnehmern immer wieder auf die Richtigkeit geprüft wird.

Es gibt verschiedene Aufbaumöglichkeiten, welche je nach Bedarf genutzt werden sollten.
Folgende Strukturen sind möglich:

• Public: Bei der öffentlichen Version hat jeder User die Möglichkeit als «Miner» ein Knotenpunkt im System zu werden und Aktionen in der Datenbank zu validieren.
In der öffentlichen Version haben alle User die gleichen Rechte, namentlich: «lesen», «senden/empfangen» und «validieren».
Vorteil: Keine vorbestimmten Miner, somit absolut fälschungssicher.
Nachteil: Hohe Kosten, da die Verschlüsselung mehr Rechenleistung fordert.
Anwendungsbeispiel: Krypto-Währungen wie Bitcoin.

• Private: Bei der privaten Version sind die Miner und die User vordefiniert. Das heisst, dass die Datenbank nicht öffentlich ist – dies eignet sich vor allem für eine betriebsinterne Datenbank oder eine Datenbank, die zwischen Unternehmen genutzt wird, die sich vertrauen.
Vorteil: Tiefe Kosten, da die Verschlüsselung nicht so kompliziert ist und daher weniger Strom benötigt.
Anwendungsbeispiel: Banken, Grundbuchämter, Staat.

• Hybrid: Die Hybrid-Version der Blockchain ermöglicht eine Mischung zwischen der privaten und der öffentlichen Version. Die Miner sind vordefiniert, jedoch ist die Datenbank öffentlich zugänglich.
Vorteil: Tiefere Kosten, da die Miner vordefiniert sind und so keine hohen Kosten für die Verschlüsselung entstehen.
Anwendungsbeispiel: Medizinische Datenbank.


Welche Anwendungsbereiche gibt es für die Blockchain?
Eigentlich überall, wo es eine Datenbank gibt, auf welche mehrere User zugreifen und keine Vertrauensinstanz mehr nötig sein soll. Beispielsweise bei Smart-Contracts.
Hier ein paar Beispielem, wo eine Blockchain Sinn macht und angewandt werden kann:

Industrie:
• Produktionsdaten
• Messwerte
• Verträge und Abkommen
Staat:
• Wahlen können so anonym gemacht werden
• Datenverwaltung von Bürgern
• Identitätsmanagement
• Steuern
• Grundbuch
Medizinischer Bereich:
• Austausch der Patientenakten zwischen Spitälern
• Versicherungen
NGOs:
• Transparenz bei Hilfsnetzwerken
Finanzwelt:
• Kryptowährungen als «sicheres» Zahlungsmittel
• Finanzierung von Start-Ups durch Schaffung einer eigenen Währung

Wie Sie sehen können, gibt es also in sehr vielen Bereichen eine Anwendungsmöglichkeit und das Potential ist enorm. Aktuell sind wir aber noch nicht wirklich weit bei der Einführung der Blockchain in unsere Wirtschaft, in den kommenden Jahren sollte sich dies aber ändern.

Wie beeinflusst die Blockchain die Finanzwelt?
Durch die Schaffung einer Währung, welche nicht von einer zentralen Instanz geführt wird, ist eine anonyme und sichere Art der Bezahlung möglich geworden.
Die Möglichkeit, von einem Gerät zu einem anderen Gerät direkt eine Überweisung zu machen ohne bei einer Bank ein Konto zu besitzen, könnte für die afrikanische Bevölkerung eine Revolution darstellen. Da auf der Welt 2 Milliarden Menschen keinen, also nur 75%* der Bevölkerung einen Zugang zu einer Bank haben, aber weit mehr der Bevölkerung ein Smartphone besitzt oder Zugang zum Internet hat, wäre es so möglich, die Wirtschaft mit einer digitalen Währung auch in den entlegenen Orten voranzutreiben und Menschen in ärmlichen Verhältnissen die Möglichkeit auf Handel zu geben (*https://www.capital.de/wirtschaft-politik/ueber-zwei-milliarden-menschen...).

Was für einen Einfluss hat die Blockchain auf unsere Zukunft?
Die Blockchain wird unsere Welt in den kommenden Jahren sehr prägen, besonders in Verbindung mit dem “Internet der Dinge”.
Da wir das Internet und die vernetzbaren Geräte immer weiter ausbauen und anfangen “smart” zu leben, wird die Blockchain einen wichtigen Einfluss darauf haben. Um die Daten in einer smarten Welt effizient zu verwalten, ist ein Umgehen der Blockchain kaum möglich. In der Industrie werden aber hauptsächlich private oder hybride Blockchains angewandt.


Fazit
Die Möglichkeiten, die uns die Technologien in den kommenden Jahren bringen werden, werden unsere Welt massgeblich verändern. Wir werden immer effizienter, ökologischer und vernetzter und bekommen so die Möglichkeit, auch der Natur wieder etwas zurückzugeben. Um dies zu erreichen, sind solche Technologien wie die Blockchain massgeblich relevant, wenn nicht sogar essenziell.
Die Wichtigkeit der Blockchain wird oft unterschätzt, da mehrheitlich die Kryptowährungen bekannt sind und diese bereits durch ihre Volatilität und den hohen Stromverbrauch ein wenig in Verruf geraten sind.
In meinem Unternehmen könnte ich den Aspekt mit dem “Smart-Contract" in Zukunft vorstellen, da die Verträge immer noch von Hand unterschrieben werden müssen und durch diese Funktion viel Zeit und Papier gespart werden könnte.


 

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.